Der Spieß ist König

(https://www.dreingau-zeitung.de/nachrichten/drensteinfurt/der-spie-ist-knig.html)

Herbert und Susanne Reher regieren gemeinsam. Foto Puente

DRENSTEINFURT Beim Bürgerschützenverein St. Johannes ist es Tradition, dass der Spieß einmal König wird. „Da war ich jetzt einfach an der Reihe“, erklärte Herbert Reher am Samstagabend freudestrahlend. Mit dem 202. Schuss hatte das Vorstandsmitglied dem Vogel den Garaus gemacht. Zur Königin ernannte er Ehefrau Susanne.

Schon beim Antreten auf dem Stewwerter Marktplatz am Samstagmittag merkte man den zahlreich erschienenen Schützenbrüdern die Freude darüber an, dass die Wartezeit auf den alljährlichen Vereinshöhepunkt ein Ende hatte. Unter den Blicken vieler Zuschauer nahmen Hauptmann und Spieß die Reihen der Schützen in Augenschein. Schriftführer Robert Möllmann, der in einer Mitteilung an die Presse zum „Hähnchenaufhängen“ eingeladen hatte, musste beim Marsch zum Festplatz ein Gummi-Hähnchen vor sich hertragen.

Auf dem Weg zur Vogelstange im Schlosspark stimmten die Musiker des Spielmannszugs Grün-Weiß, der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Albersloh und das Blasorchester Everswinkel auf das Schießen ein.

Aufmerksam beobachtet

Seine Absicht, neuer König der Bürgerschützen zu werden, merkte man Spieß Herbert Reher sofort an. Aufmerksam beobachtete der 50-Jährige die Leistungen seiner Rivalen an der Vogelstange und machte um 16.25 Uhr schließlich ernst.

Nach einem schnellen Kleiderwechsel zog das Königspaar, begleitet von seinem Hofstaat und den Gastvereinen, in einem bunten Festumzug durch die Wersestadt. Am Malteserstift St. Marien und vor der Alten Post hatten sich zahlreiche Schaulustige versammelt, um dem Paar zuzujubeln und die prachtvollen Uniformen und Kleider zu bestaunen.

Nicht verpassen

Passend zum Großen Zapfenstreich vor Haus Steinfurt zeigte sich gegen 21 Uhr die Sonne. Diesen besonderen Moment wollte auch die Baronin von Landsberg-Velen nicht verpassen und gesellte sich zu den Besuchern auf die herrschaftliche Treppe vor dem Schloss. Nach dem Eröffnungstanz feierten die Schützen und zahlreiche Gäste noch bis tief in die Nacht hinein, begleitet von der Tanzband „Gigolos“.

Beim Frühschoppen am Sonntag fand das Fest seinen Abschluss. Hier wurde der ehemalige Vereinsvorsitzende Ludger Wienkamp besonders geehrt. Ausgezeichnet wurden zudem die Sieger des Königsschießens, Thomas Kröger, des Fahnenschießens, Uwe Lenz, und des Bierkönigschießens, Markus Osthues.

Seite teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.