Generalversammlung vom 06.11.2021

Am gestrigen Samstag konnte der BSV nach längerer Zwangspause endlich wieder eine Generalversammlung abhalten. Rund 80 Mitglieder folgten der Einladung und nahmen im Saal der Gaststätte La Piccola an der, unter Einhaltung der 3G Regeln, durchgeführten GV teil.
Nach den obligatorischen Rückblicken und dem Kassenbericht wurde der Vorstand einstimmig entlastet.
Als nächstes standen die Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Da sich nach 14 Jahren Vorstandsarbeit unser bisheriger Vorsitzender Theo Scharbaum nicht mehr zur Wahl stellte, musste Ersatz gefunden werden. Dieser war in Person des bisherigen 2. Vorsitzenden Hermann Weber jun. schnell gefunden. Für seine langjährige Arbeit als Chef der Bürgerschützen wurde Theo mit minutenlangen Standing Ovation von der Versammlung verabschiedet.
Neuer 2. Vorsitzender wurde Timo Lammersmann und Dirk Horstmann wurde zum 2. Schriftführer gewählt.
Da Tobias Ahlers als ZBV nicht weiter zur Verfügung stand, mussten beide ZBV-Posten neu besetzt werden. Mit Pietro Corona und Elmar Sommer wurden zwei neue Mitstreiter für unseren Vorstand gefunden und von der Versammlung einstimmig gewählt.
Alle weiteren Vorstandsmitglieder stellten sich einer Wiederwahl und wurden von der Versammlung bestätigt.
Nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung wurden bei Freibier noch viele Gespräche geführt und eine gelungene Veranstaltung klang aus.

der aktuelle Vorstand von links nach rechts: Pietro Corona, Dirk Horstmann, Frank Tendahl, Christoph Vorlop, Timo Lammersmann, Volker Neve, Hugo Billermann, Unsere Mäjestät Hans I. van Doorn, Hermann Weber, Andreas Schröter, Thorsten Tegtmeier, Fabian Hoffschuld, Karsten Lohmann, Michael Stephan, Holger Notz, es fehlt Elmar Sommer https://buerger-drensteinfurt.de/vorstand/

Zur Generalversammlung berichtet auch die WN am 08.11.2021 folgendes

Bürgerschützenverein St. Johannes

Theo Scharbaum räumt den Chefsessel

Drensteinfurt

Der Bürgerschützenverein St. Johannes hat einen neuen Vorsitzenden. Bei der Generalversammlung am Samstagabend stellte sich Theo Scharbaum nach acht Jahren nicht wieder zur Wahl. Sein Nachfolger ist der bisherige zweite Vorsitzende Hermann Weber junior.

Von Simon BeckmannMontag, 08.11.2021, 14:47 Uhr

Bei der Mitgliederversammlung des Bürgerschützenvereins St. Johannes musste der gesamte Vorstand neu gewählt werden. Zum neuen Vorsitzenden bestimmten die anwesenden Mitglieder Hermann Weber jun. (7.v.r.). Foto: Simon Beckmann

Acht Jahre stand er an der Spitze des Stewwerter Bürgerschützenvereins St. Johannes von 1593 und war insgesamt 14 Jahre im Vorstand tätig. Doch damit ist nun Schluss: Denn Theo Scharbaum stellte sich am Samstagabend während der Generalversammlung des 633 Mitglieder starken Vereins in der Pizzeria „La Piccola“ nicht erneut zur Wahl.

„Ich wähle diesen Schritt bewusst, weil ich glaube, dass es ganz wichtig ist, dass neue Personen mit neuen Ideen und neuen Sichtweisen in den Vorstand kommen“, erklärte der scheidende Schützen-Chef. „Nur wenn wir frisches Blut nachrücken lassen, können wir unseren Verein weiter nach vorne bringen“, ergänzte er – und erhielt von den rund 80 anwesenden Schützen für seine geleistete Arbeit und sein Engagement mehrmals stehende Ovationen und minutenlangen Applaus.WERBUNG

Ebenfalls bedankte sich Scharbaum bei den Schützen und seinen Vorstandskollegen für die „vielen tollen Gespräche und die wunderbare Zeit“. „Ein Höhepunkt war das 425-jährige Jubiläum im Jahr 2018. Was wir da gemeinsam auf die Beine gestellt haben, konnte sich schon sehen lassen“, sagte er. „Es war mir immer eine Riesenfreude, für den Bürgerschützenverein da zu sein.“ Danach erinnerte Scharbaums Nachfolger – dazu wählte die Versammlung einstimmig den bisherigen zweiten Vorsitzenden Hermann Weber jun. – an die intensive Arbeit, die der ehemalige Schützen-Chef geleistet hatte. „Du bist 2007 als zweiter Vorsitzender in den Vorstand gekommen, warst 2012 König, bist 2013 zum ersten Vorsitzenden aufgestiegen und hast den Verein in unvergleichlicher Weise geführt“, lobte Weber. „Danke, danke, danke.“

Weitere Änderungen im Vorstand

Bei den restlichen Wahlen gab es ebenfalls einige Änderungen: So bestimmten die Anwesenden Timo Lammersmann zum neuen zweiten Vorsitzenden. Seinen Posten als zweiter Schriftführer übernimmt Dirk Horstmann. Die beiden neuen „zbVs“ – neben dem aufgerückten Horstmann schied Tobias Ahlers aus privaten Gründen aus dem Amt aus – sind Pietro Corona und Elmar Sommer. „Vielen Dank für deine tatkräftige Unterstützung, Tobias“, verabschiedete Weber seinen ehemaligen Mitstreiter.

Der neue Vorsitzende Hermann Weber jun. (l.) sowie König Hans van Doorn (r.) verabschiedeten Theo Scharbaum(2.v.l.) und Tobias Ahlers aus den Reihen des Vorstands.Der neue Vorsitzende Hermann Weber jun. (l.) sowie König Hans van Doorn (r.) verabschiedeten Theo Scharbaum Foto: Foto: Simon Beckmann

Ansonsten blieb in der Chefriege der Schützen alles beim Alten: Michael Stephan übt weiterhin den Posten des dritten Vorsitzenden aus. Karsten Lohmann wurde als Kassierer bestätigt, Fabian Hoffschuld als sein Stellvertreter. Volker Neve wurde zum Schriftführer wiedergewählt, und auch die Chargierten Hugo Billermann (Oberst), Andreas Schröter (Adjutant), Frank Tendahl (Hauptmann), Christoph Vorlop (Hauptfeldwebel) und Thorsten Tegtmeier (Stabsunteroffizier) behielten ihre Posten. Zudem wurde Holger Notz als Fahnenführer bestätigt. Neue Kassenprüfer sind Uli Scholz und René Wältermann.

»Es war mir immer eine Riesenfreude, für den Bürgerschützenverein da zu sein.«Theo Scharbaum

Im Jahresbericht hatte Theo Scharbaum zuvor auf die veranstaltungsarmen Jahre 2020 und 2021 zurückgeblickt. „Wir waren aber nicht untätig und haben viel auf den Weg gebracht“, erzählte er und verwies unter anderem auf die Spende für die örtliche „Tafel“, das Maibaumaufstellen und die „Verweiloase“ am Marktplatz. „Die noch fehlenden Alltagsmenschen im BSV-Dress sind fertig und werden bald für einen Fototermin aufgestellt“, kündigte er an. „Die offizielle Einweihung erfolgt dann im nächsten Jahr.“ Ebenfalls blickte Scharbaum auf das „Schützenfest 2021“ – dieses bestand aus einer Messe und einer Kranzniederlegung – und den Dämmerschoppen im Schlosspark zurück. „Da haben wir seit langer Zeit mal wieder in entspannter und fröhlicher Atmosphäre einige Stunden im Schlosspark verbringen können“, so der langjährige Vorsitzende, der abschließend bilanzierte, dass die schwierigen Jahre erfolgreich gemeistert worden seien. In die gleiche Kerbe schlug König Hans van Doorn: „Ich habe riesengroßen Respekt für den Vorstand. Alle denken dauerhaft kreativ und arbeiten höchst professionell, um den Bürgerschützenverein weiter nach vorne zu bringen.“

Drei neue Mitglieder

Ein Tagesordnungspunkt war die Aufnahme weiterer Mitglieder. Marcel Woelke, Rolf Rombach und Ralf Bergmeier sind neu dabei. Ebenfalls wurde thematisiert, dass sich die Träger der Beerdigungsfahne besser aufgestellt haben und die Vereinshomepage von Fabian Hoffschuld und Lukas Corona neu gestaltet worden ist. Zum Abschluss wurde die Aktion „Mitglieder werben Mitglieder“ vorgestellt. Dabei winken den Schützen mit den meisten Anwerbungen attraktive Preise.

Seite teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.